GWW 5

Die Natur als Lehrmeisterin.

Auf Kundenwunsch mit 110% Vertrauensbonus, konnten wir für ein Privathaus in Salzburg eine bestehende Reibeputz- Fassade aus den 90ér Jahren in etwas Neues, unverwechselbares, mit qualitativ hochwertigen Materialcharakter revitalisieren. Der ausdrucksstarke Charakter von Naturstein Konglomerat im Erdgeschoss vermittelt Langlebigkeit und Unvergänglichkeit. Strukturen und Schattierungen wirken im Zusammenspiel mit Licht wie ein spielerisches Element. Zur Unterteilung des Baukörpers entschieden wir uns im

RBW 22

BM01
Wir glauben, dass Schönheit selbst Funktion sein kann. Diese Strömungen der individuellen Schönheit zielorientiert als Impulsgeber zu managen, den absoluten Gestaltungswillen zu verfolgen und so für eine inspirierende kosmopolitische Bauherrschaft dieses Gleichgewicht aus Funktion, Qualität und Individualisierung zu erschaffen brachte schlussendlich etwas neues, einzigartiges und sehr persönliches hervor. Projekt RBW 22 in Rif bei Hallein  Ein Zusammenspiel von klaren Linien, zentralen Achsen und raumgebenden Körpern gliedert das Wohnhaus.

Galerie Schloss Wiespach

Das Unsichtbare im Sichtbaren aufspüren. Das Schloss Wiespach in Hallein hat eine lange Geschichte, die sich in der Bausubstanz widerspiegelt. Dieser historische Hintergrund und seine daraus entstandene Architektur bieten nun den Raum für zeitgenössische Kunst. Das Alte verbindet das Neue. Diese Vision unterstreicht der Ausbau der denkmalgeschützten Dachgeschoss Ebene mit Galerie im Schloss Wiespach auf 350QM als neuer Begegnungsort für Ausstellungen, Workshops, Lesungen und Seminare. Neuer Raum

Kinderzahnarzt Praxis Dr. Bürkle

Dr Bürkle Verena
Durchdacht stimmig. "Wir wollten keine Zahnarztpraxis, sondern einen Ort an dem sich Kinder uneingeschränkt wohlfühlen. Eine Art Kinderspielplatz." ( Dr. Verena Bürkle ) Diesem Leitgedanken verschrieben, konzipierten wir im neuen Quartier Riedenburg in Salzburg, eine besondere Kinder- Zahnarztpraxis. Die Praxis zoniert sich mit den Behandlungszimmern um die Erschliessungsflure und Funktionsräume. Die dabei entstehenden Freiflächen - Empfang, Kinder- und Elternwarten sowie offene Mundhygiene - werden hierbei kreativ mit abstrakten grafischen und haptischen